25 Jahre Lindenstraße: Jubiläumsfolge am Samstag

Nach Marie-Luise Marjan feiert nun auch die Lindenstraße Geburtstag – mit einer Sonderfolge (der ersten in der nun 25jährigen Geschichte der Sendung) und einer Lindenstraße-Kultnacht mit Christine Westermann und Götz Alsmann. Die beiden Moderatoren wollen dem „Phänomen Lindenstraße“ auf den Grund gehen und haben dazu u.a. Alfred Biolek, die SPD-Politikerin Lale Akgün, Frauen- und Familienministerin Dr. Kristina Schröder, Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit und natürlich das „Lindenstraße“-Ensemble eingeladen.

Die Sonderfolge zum Jubiläum wird am Samstag direkt vor dem Beginn der Kultnacht um 23.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt. Auf der Website der Lindenstraße kann bereits in den Trailer zur Folge geschaut werden.

Plan in Paraguay – mehr als „nur“ ein Projekt

Nachdem Marie-Luise Marjan ihr Patenkind Fabiola in Paraguay besucht hatte, entschied sie sich, das Ernährungsprojekt von Plan in dem südamerikanischen Land mit ihrer Stiftung zu unterstützen. Natürlich führt Plan aber auch andere Projekte in Paraguay durch, z.B. im Bereich der Kinderrechte, wie dieses Video (leider ohne Übersetzung) zeigt:

Insgesamt arbeitet Plan an vielen verschiedenen Themengebieten, dazu gehören auch: die Gewalt gegen Kinder – besonders gegen Mädchen – in der Familie, in der Schule und in der Gemeinde; das ungesunde Lebensumfeld durch den begrenzten Zugang zu sanitären Einrichtungen und durch die Schädigung der Umwelt; mangelnder Zugang zu Grund- und weiterführenden Schulen, die geringe Qualität der Grundbildung und die hohe Schulabbruchrate; der begrenzte Zugang zu medizinischer Grundversorgung sowie mangelnde Gesundheitsvorsorge. Außerdem fördert Plan die organisatorischen Fähigkeiten von Kindern, Jugendlichen, Familien und Gemeinden, damit diese sich selbst für und in ihrem Entwicklungsprozess einsetzen können.

Glückwunsch, Mutter Beimer!

Unter diesem Titel steht eine TV-Dokumentation über Marie-Luise Marjan, die der WDR heute um 23.15 Uhr ausstrahlt. Anlässlich ihres 70. Geburtstags wird die bewegte Biographie der Schauspielerin gezeigt.

Seit 25 Jahren als Mutter Beimer in der Lindenstraße bekannt, hat sie darüber hinaus aber auch 26 andere Mutterrollen übernommen. So wird sie auch „Mutter der Nation“ genannt – auch aufgrund ihres sozialen und ehrenamtlichen Engagements. Deshalb und wegen dem stets vorbildlichen Auftreten in der Öffentlichkeit wurde sie mit dem „Bundesverdienstkreuz Erster Klasse“ und 2010 sogar mit dem „Großen Bundesverdienstkreuz“ ausgezeichnet. 

Aber schaut selbst – heute Abend um viertel nach Elf oder schon jetzt hier im Trailer.