Foto © Thorsten Raudies / Plan International

Auf dem Weg nach Thailand

Mai 2012 – Marie-Luise Marjan macht sich auf die  Reise nach Nordthailand. Dort wird sie für mehrere Tage die Projektregion Chiang Rai besuchen, um das Projekt kennenzulernen, das sie als Stifterin ab sofort unterstützt. Es handelt sich um ein Stipendiumprogramm, das Mädchen eine Berufs- oder Universitätsausbildung ermöglichen soll. Gerade die ethnischen Minderheiten im bergigen Norden Thailands sind stark benachteiligt. Mädchen noch mehr als Jungen. Es mangelt an Wissen und finanziellen Mitteln.

Die Mädchen möchten lernen, können es aber nicht. Beispielsweise durch viel zu lange Schulwege der Kinder aus den weit abgelegenen Dörfern. So wird die Armut von Generation zu Generation weitergegeben, zumal die Mädchen viel zu früh verheiratet und Mütter werden. Diesen Kreislauf zu durchbrechen, gelingt nur durch Zugang zu Bildung, durch qualifiziertere Arbeitsmöglichkeiten. Gut ausgebildete junge Frauen können wiederum positiv in die Gemeinden einwirken und ihr erworbenes Wissen weitergeben.

Übrigens: Das MDR-Magazin BRISANT begleitet Marie-Luise Marjan auf dieser Reise!

You Might Also Like